Eines haben alle Bergurlauber gemeinsam – ihre Liebe zur Natur. Wer ihr Ausdruck verleihen möchte, lässt beim nächsten Trip in die Alpen das Auto stehen und nimmt die Bahn. Dank vielfältiger Angebote bleibt der Komfort dabei garantiert nicht auf der Strecke. 

Der Urlaub beginnt mit der Anreise – da ist wirklich etwas dran. Stellen Sie sich vor: Die Sachen sind gepackt, die Vorfreude ist groß und endlich kann‘s losgehen. Sie nehmen Platz, die Türen fallen zu, langsam setzt sich der Zug in Gang und verlässt den Bahnhof. Und Sie können sich zurücklehnen, keine Gedanken an mögliche Staus oder Schneeketten. Mit der Bahn reisen Sie entspannt und nachhaltig. Volle Fahrt voraus in die Ferien!

©Deutsche Bahn AG/Axel Hartmann

Die Reisemöglichkeiten mit der Bahn sind vielfältig und im Laufe der letzten Jahre stetig besser geworden. Zusätzlich zum Regionalverkehr fahren täglich ICE, die höchsten Komfort versprechen. Außerdem gibt es den Nightjet. Im Schlaf in den Urlaub – klingt traumhaft, oder? 

Der beste Knotenpunkt für die Reise ist München. Von hier aus spannt sich ein umfangreiches Streckennetz in die Alpen, das spektakuläre Routen zu bieten hat. Reisen Sie zum Beispiel von der bayerischen Hauptstadt aus über Kufstein nach St. Anton, buchen Sie unbedingt einen Fensterplatz und verstauen Ihre Fahrtlektüre, den Anblick wollen Sie nicht verpassen. Schroffe Felswände ziehen vorüber, atemberaubende Alpengipfel laden zum Träumen ein und der Inn wird zu Ihrem ständigen Begleiter, da die Zugstrecke durch das Inntal verläuft. Schneller geht‘s von München aus nach Innsbruck: In weniger als zwei Stunden erreichen Sie Tirols Hauptstadt. Weitere Reiseziele, die Sie in weniger als drei Stunden von München aus bereisen können, sind etwa Bregenz und Salzburg. In die Steiermark oder nach Kärnten planen Sie fünf bis sechs Stunden ein. 

Zugzielanzeiger in der Empfangshalle München Hbf ©Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Nach München kommen Sie aus jeder deutschen Großstadt einfach und zügig. Seit der Inbetriebnahme des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 befördern ICE Sprinter dreimal täglich Reisende von Berlin nach München oder umgekehrt – in unschlagbaren 3:55 Stunden. Aber natürlich gibt es auch Direktverbindungen in die Alpen außerhalb von München. So fahren beispielsweise Nightjets aus Hamburg, Frankfurt oder Köln über Nacht Richtung Innsbruck und legen mehrere Zwischenhalte an Bahnhöfen in den Alpen ein. 

Der Sprinter zwischen Berlin und München schafft die Strecke in nur 3:55 Stunden ©Deutsche Bahn Ag/Frank Bartfeld

Und was ist mit dem Gepäck? Keine Sorge, in der Bahn lassen sich sogar größere Gepäckstücke wie Skier verstauen. Wollen Sie am liebsten ohne Gepäck reisen, nutzen Sie den Gepäckservice der Bahn. Ein Kurier holt Ihre Siebensachen ab und bringt sie an Ihr Reiseziel. Nach Österreich bezahlen Sie für den Service nur 29,90 Euro. Bequem und unkompliziert – so kann der Urlaub kommen.

Titelbild: ©Deutsche Bahn AG/Robert Maybach

1 Shares:
You May Also Like
Bahn im Bahnhof von Bad Reichenhall
Mehr lesen

Anreise nach Bad Reichenhall

Leise rollt der IC „Königssee“ über die Gleise, vor den Fenstern gleitet still die traumhafte Landschaft vorbei. Dann…